Integrationsfachdienst im Märkischen Kreis Paulmannshöher Str. 14 58515 Lüdenscheid Tel.: 02351/46-3518 Fax 02351/46-3516 ifd-mk@ifd-westfalen.de
Integrationsfachdienst im Märkischen KreisPaulmannshöher Str. 1458515 LüdenscheidTel.: 02351/46-3518 Fax 02351/46-3516ifd-mk@ifd-westfalen.de

Probleme am Arbeitsplatz lösen

Im Auftrag des LWL-Inklusionsamtes Arbeit informieren, beraten und unterstützen wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bei behinderungsbedingten Problemen am Arbeitsplatz. Wir unterstützen

  • Menschen mit psychischen, neurologischen und/oder kognitiven Beeinträchtigungen,
  • Menschen mit Hörbehinderung,
  • Menschen mit Sehbehinderung.

 

 

Ihre Ansprechpartner*innen

 

Für Arbeitsstellen in Lüdenscheid:

 

Für Arbeitsstellen im Nordkreis (Iserlohn, Hemer, Menden):

 

Für Arbeitsstellen im Südkreis (Altena, Balve,Halver, Herscheid, Kierspe, Meinerzhagen, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg, Schalksmühle, Werdohl):

 

Bei Hörbehinderungen:

 

Bei Sehbehinderungen

 

Von der Schule in den Beruf

Wir unterstützen behinderte Schülerinnen und Schüler aus Förderschulen und integrativer Beschulung

  • bei dem Erkennen von beruflichen Stärken und Schwächen
  • bei der Suche nach geeigneten Berufswegen und Berufsfeldern
  • bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz

Weitere Informationen zu KAoA/STAR

Ihre Ansprechpartner*innen

 

Beruflich wieder Tritt fassen

Wir bieten Menschen mit einer psychischen Erkrankung Beratung bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive. Der Kontakt zum IFD kann schon während eines Klinikaufenthaltes oder einer medizinischen Behandlung aufgenommen werden. Unterstützung erfolgt bei der Klärung von Zielen, der Erkundung von Möglichkeiten, bei der Erprobung im Praktikum und der konkreten Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz.

 

Ihre Ansprechpartner*innen
 

Für den Südkreis (Halver, Herscheid, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Neuenrade, Plettenberg, Schalksmühle, Werdohl):

 

Für den Nordkreis (Altena, Balve, Iserlohn, Hemer, Menden, Nachrodt-Wiblingwerde):

 

Von der Werkstatt in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Wir informieren und beraten Menschen, die aus der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt wechseln wollen

  • bei der Nutzung des LWL-Budgets für Arbeit
  • bei der Klärung von Fragen zur finanziellen Auswirkung eines Wechsels auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • bei der Einarbeitung und dauerhaft auch über die Einstellung hinaus

Informationen zum LWL-Budget für Arbeit finden Sie hier

 

Ihre Ansprechpartner*innen

 

 

 

Vermittlung

Im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung oder der Berufsgenossenschaft unterstützen wir Rehabilitanden bei der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz und beraten Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die eine geeignete Arbeitskraft suchen.

 

Ihre Ansprechpartner*innen

 

Integrationslehrgang (ILG)

Der ILG richtet sich an Menschen mit psychischen Erkrankungen oder anderen Behinderungen, die gezielt und individuelle Unterstützung brauchen, um längerfristig eine Rückkehr ins Arbeitsleben zu erreichen. Das Besondere: Die Maßnahme findet in individuell ausgesuchten Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes statt.

 

Weitere Informationen zum Integrationslehrgang

 

Ihre Ansprechpartner*innen

 

Fallmanagement nach psychosomatischer Reha

Das Fallmanagement nach psychosomatischer Reha ist ein Angebot der Deutschen Rentenversicherung Westfalen und zielt darauf ab, Sie beim Übergang aus der psychosomatischen Rehabilitation zurück in das Erwerbsleben zu begleiten. Mit Ihnen zusammen möchten wir Ihre berufliche Wiedereingliederung erreichen. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Rehabilitation im Alltag und im Berufsleben beziehungsweise bei der Arbeitssuche umzusetzen.

 

  • Der IFD im Märkischen Kreis ist als Leistungsträger anerkannt.
  • Die Beauftragung wird durch Ihre behandelnde Klinik direkt veranlasst.
     

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Deutschen Rentenversicherung


 

Ihre Ansprechpartner*innen